Huber

Weingut Markus Huber
Weinriedenweg 13
3134 Reichersdorf
Tel.: +43 (0)2783/82 999
Mobil: +43 (0) 699/12783723
Fax: +43 (0) 2783/82 999-4
E-Mail: office@weingut-huber.at
Web: www.weingut-huber.at

Weinanbaufläche:
14 ha + (10 Vertragszukauf)

Sortenangebot:
Grüner Veltliner, Riesling, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller, Zweigelt

Regionales Engagement bei:
Vereinigung Traisentaler Weingärtner

Angebot für den Weinfreund:
Verkostungen, Kellerführungen, Destillate Gegen telefonische Vereinbarung


Besondere Auszeichnungen:
NÖ Weinchampion
Landessieger
mehrmalige Salonteilnahme; Salonauserwählter
Falstaff Grand Prix Sieger; Ö1 Wein Sieger; Viniria Sieger (Kategorie Schmeckerde)
1 Stern Falstaff Weinguide; Gault Mileau (16/20)
Internationale Prämierungen


Zusätzliche Angebote:
Heuriger, 3-mal jährlich geöffnet:
Ende März – Mitte April;
Mitte August – Anfang September;
Ende Oktober – Mitte November;
genaue Öffnungszeiten unter www.weingut-huber.at

Das ist uns wichtig:
Leben im Einklang mit der Natur. Ihr facettenreiches Erscheinungsbild zu respektieren und sich auf die grundlegenden Werte des Lebens zu besinnen, so lautet die Philosophie, nach welcher unsere Familie seit Generationen Weinbau betreibt.
Diese Einstellung hat im Laufe der Zeit Vertrauen geschaffen, ein Gefühl, das durch ein immer herzliches Willkommen in unserem Hause bestärkt wird, so dass Sie sich an den Ergebnissen unserer langjährigen Erfahrung zu Ihrer größten Zufriedenheit erfreuen können.
Qualität wächst im Weingarten. Um dieses Ziel zu erreichen, können wir nur versuchen, die natürlichen Gegebenheiten des Klimas, der Lage und des Bodens unter Miteinbeziehung der geeigneten kulturtechnischen Maßnahmen so in Einklang zu bringen, um unterstützt mit Erfahrung und unserem Wissen, erstklassiges Traubenmaterial zu produzieren.
Im Keller gilt es jene von der Natur gegebene Qualität zu erhalten. Diese Maxime versuchen wir, durch so wenige Eingriffe in den Wein als erforderlich zu erfüllen, denn „ je weniger du einen Wein bewegst, desto mehr wird er es dir danken.“Doch mit dem Status quo geben wir uns nicht zufrieden und so versuchen wir Jahr für Jahr unsere Weine der Perfektion ein Stück näher zu bringen.